Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Alle "bench"-Befehle sollten als Benutzer frappe im Verzeichnis /home/frappe/frappe-bench ausgeführt werden.

Backup

Über die Konsole des Quellservers kann mit dem folgenden Befehl ein Backup von der Datenbank und den hochgeladenen Dateien erstellt werden.

bench backup --with-files

Die drei Dateien *database.sql.gz, *files.tar und *private-files.tar landen im Verzeichnis /home/frappe/frappe-bench/sites/[meine site]/private/backups und können beispielsweise mit Hilfe von rsync auf den Zielserver kopiert werden. Auf dem Zielserver sollte bereits eine funktionierende Installation von ERPNext vorhanden sein.

Restore

Auf dem Zielserver kann der folgende Befehl ausgeführt werden, um das Backup wiederherzustellen:

bench restore \
--mariadb-root-username root \
--mariadb-root-password [mein passwort] \
--with-public-files /path/to/*files.tar \
--with-private-files /path/to/*private-files.tar \
/path/to/*database.sql.gz

Außerdem muss ggf. der Wert "encryption_key" aus der Datei /home/frappe/frappe-bench/sites/[meine site]/site_config.json vom Quellserver auf den Zielserver übertragen werden, um verschlüsselte Werte aus der Datenbank auslesen zu können.

Zu guter Letzt sollte noch der Befehl "bench migrate" auf dem Zielserver ausgeführt werden, der Differenzen in den Versionen ausbügelt.


  • No labels